Rezension – Träume der Finsternis von Annika Dick

Fazit:
Mein Sorgenkind! Ich habe die ersten Seiten gelesen und das Buch wieder zugeklappt. Dann habe ich ein Paar andere Bücher gelesen und dann ist mir wieder dieses Buch eingefallen. Leider müsste ich mich durch die ersten 20% des Buches sehr durchkämpfen bis mir das Buch gefiel. Doch dann wurde alles anders und das Buch gefiel mir plötzlich. Irgendwie gab es eine Wendung und zack das Buch gefällt mir. Was ich ein bisschen schade fand ist dass das Buch mich leider nicht richtig mitgezogen hat. Ein einer Stelle habe ich zwar geweint weil es so berührend war, doch leider hat es nicht richtig gefesselt. Was ich persönlich sehr schade fand. Trotzdem freue ich mich jetzt schon auf den zweiten Band, da man jetzt schon gerne wüsste wie es ausgeht. Bin da schon etwas gespannt. Freue mich schon. Das Buch bekommt 4 Sterne von mir.

Dieser Beitrag stammt von meinem alten Blog. Er ist somit schon älter. Wegen dem Datenschutz habe ich alle Bilder entfernt und gebe nur Klappentext und meine Meinung oder nur das Interview, ohne zusätzliche Info, wieder.
Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s