Rezension – Ein Vampir fürs Leben von Sabrina Georgia

Klappentext:
Durch ihre beste Freundin Sarah gedrängt, bewirbt sich die blonde Alexandra im Moonlight, dem bekannteste Nachtklub der Stadt. Der Besitzer, Thomas Terrin, ist ihr von Anfang an sympathisch, und so lässt sie sich überreden, gleich als Bedienung anzufangen. Bereits nach dem ersten Abend häufen sich die seltsamen Ereignisse: Eine dunkle Gestalt in der Tiefgarage der Bar macht Alexandra und Kim eine Gänsehaut, dann wird Alexandras Freundin Sarah in der Nacht angegriffen. Thomas beschließt, ihr nicht mehr von der Seite 
zu weichen und findet, nachdem er Alexandra aus dem Krankenhaus abgeholt hat, einen Zettel vor ihrer Wohnung, den er ihr vorenthält. Stattdessen sorgt er für ihren Schutz. Der Privatdetektiv Steffen Marek – ein seltsamer Typ, jedoch ebenfalls nett – wird ihr Schatten und installiert ein Sicherheitssystem. Thomas vermutet einen Stalker – ein Gedanke, den Alexandra lächerlich findet. Erst als Thomas’ Bentley in der Tiefgarage zerkratzt wird und die Scheiben eingeschlagen werden, bekommt auch Alexa es mit der Angst. Und erneut ein Zettel: »Kleine Warnung: Weg von ihr.« Der Stalker hat jedoch keine Ahnung, dass er sich da mit einem 379 Jahre alten Vampir anlegt …  

Fazit:
Stopp! Nicht das ihr jetzt denkt. Nein nicht schon wieder Vampire und Twilight und Blabla, das Buch hat zwar auch Vampire aber sie sind der „Fantasy“ der Autorin entsprungen.
Gefühle. Das Buch hat hinten und vorne genügend Gefühle. Es ist überfüllt mit Gefühlen und es sind so verschieden Arten; Liebe, Hass, Freundschaft und viele mehr. Und die Autorin kann perfekt diese Gefühle widerspiegeln. Während dem Lesen fliegt die Zeit so schnell, rasend. Man fängt mit der erste Seite an zu lesen und liest und liest und ist schon wieder bei der letzten Angekommen. Die letzte Seite schlägt man zu und denkt sich nur noch so; jetzt ist es schon aus.
Die Charakter der Geschichte, von jeder Person ist einmalig und einzigartig und mit so viel Herz erschaffen worden. 
Es hat so viel Spaß gemacht das Buch zu lesen. Ich habe richtig mitgefiebert.
Schade dass das Buch jetzt schon wieder aus ist, ich hätte wahnsinnig gerne weitergelesen. Auch wenn das Buch ein „Ende“ hat würde es mich interessieren wie es weitergeht und wie sich die Liebe weiterentwickelt. Naja, aber leider ist es aus.
Die Geschichte war richtig toll und einfallsreich. Es ist nicht nur ein Vampir, es ist ein Vampir und einen Stalker und vieles mehr.
Wer kommt bitte auf diese Idee, einen Vampir und einen Stalker in einem Buch? Tja das kann nur die Autorin gewesen sein.
Und es ist so klasse geworden.
Ganz viel Spaß beim lesen und lieben lernen.
Bald werdet ihr zu diesem Buch wunderschöne Bilder auf meinem Blog sehen. Hoffentlich dauert es nicht mehr lange.
Ganz viel Spaß ❤

Dieser Beitrag stammt von meinem alten Blog. Er ist somit schon älter. Wegen dem Datenschutz habe ich alle Bilder entfernt und gebe nur Klappentext und meine Meinung oder nur das Interview, ohne zusätzliche Info, wieder.
Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s