Rezension – Verlorene Sehnsucht von Ute Jäckle

Klappentext:
Die neunzehnjährige Kolumbianerin Elena versucht verzweifelt, ihre erste große Liebe, Rico, zu vergessen. Seine kriminelle Vergangenheit bei der Mafia belastete ihre Beziehung schwer. Desillusioniert wieder zu Hause begegnet sie Lorenzo, einem sexy Womanizer, der nichts anbrennen lässt. Er hilft ihr zurück in ihr altes Leben, und sie fühlt sich zum ersten Mal seit langer Zeit wieder unbeschwert. Derweil trifft Rico aus Liebe zu Elena einen folgenschweren Entschluss und beschwört damit Ereignisse herauf, die auch Elena in höchste Gefahr bringen. Denn die Mafia vergisst nicht. Und bald weiß Elena nicht mehr, wem sie noch trauen kann und wen sie liebt.  

Fazit:
Ich muss sagen es ist immer noch wie es bei Band 1 war.
Ich lese keine Thriller; außer diese Reihe von der Autorin.
Mir ist es ein Rätsel wie sie das hinbekommt, eigentlich mag ich keine Thriller. Mir ist das alles nicht so geheuer und es macht mir auch nicht wirklich Spaß solche Bücher zu lesen 🙂
Aber bei diesem Buch; Gänsehaut pur. Ich liebe das Buch sooo sehr. Eigentlich ja die ganze Reihe; sie ist der Hammer ❤ 
DAS ENDE *kreisch* (ich verfalle gerade in so ein typisches Mädchengeschwäme)
Oh mein Gott; was hat sich die Autorin da gerade nur gedacht? Also ich möchte dazu jetzt nicht zu viel schreiben, weil sonst verrate ich alles. Aber ich musste es erwähnen, denn es ist so wahnsinnig geschrieben.
Ute Jäckle was hast du dir da nur gedacht, was machst du da denn nur mit den Lesern?
Das ist ja mal so was von Fies, wie konntest du nur *grins*
ABER ich muss sagen ich liebe das Ende vom Ende. Hört sich jetzt vielleicht komisch an, aber man versteht es erst wenn man es gelesen hat. Ich liebe es. Deshalb geht jetzt mal ein wahnsinnig großes DANESCHÖN an die Autorin für so ein fantastisches Ende, es ist so atemberaubend schön geworden.
Ich möchte die Geschichte natürlich nicht nur auf ihr Ende beziehen *lach*, sondern auch auf die ‚wahre‘ Geschichte.
Die Geschichte beginnt nach ein paar Monaten; nach Band 1.
Man braucht am Anfang ein ganz kleines bisschen bis man wieder in der Geschichte ist, aber ich denke das ist normal.
Als Band 1 aus war, freute ich mich schon soooo sehr auf Band 2.
Also aber ich muss sagen mit so einer Geschichte hatte ich echt nicht gerechnet. Die Autorin reißt die Leser wieder sofort mit ins Geschehen und der Leser weis bis er das Buch ganz liest nicht wie es ausgeht; geschweige denn was als nächstes passiert.
Also mein Abschlussfazit ist:
Ich liebe das Buch und die ganze Reihe sehr. Die Geschichte hat sehr Gefühl in sich und das Ende ist der Autorin wahnsinnig toll gelungen. 5 Sterne für dieses so tolle Buch.
Dankeschön an die Autorin ❤

Dieser Beitrag stammt von meinem alten Blog. Er ist somit schon älter. Wegen dem Datenschutz habe ich alle Bilder entfernt und gebe nur Klappentext und meine Meinung oder nur das Interview, ohne zusätzliche Info, wieder.
Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s