Rezension – Ich fürchte mich nicht von Tahereh H. Mafi

Rezension
Ich fürchte mich nicht von Tahereh H. Mafi
Verlag: Goldmann

Das Buch bekommt von mir 3 von 5 Büchersterne.

Bewertung: 3 von 5.

ISBN:9783442478491
336 Seiten
Erscheinungsdatum:21.07.2014
Teil 1 der Reihe „Juliette – Shatter Me Trilogie“

Buch kaufen https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Ich-fuerchte-mich-nicht/Tahereh-Mafi/Goldmann/e412368.rhd

Amazon* ~ https://amzn.to/2YwvPWz

Erster Satz:
Ich bin seit 264 Tagen eingesperrt.

Meine Meinung:
Leider war der Schreibstil dann doch nichts für mich.
Das Buch ließ sich nicht locker und leicht lesen wie ich es sonst immer gewohnt war, ich hatte sehr Schwierigkeiten zum Ende zu geladen. Aus diesem Grund habe ich mir auch nicht die Folgebänder geholt, ich hatte schlicht kein Interesse.
Die Idee hinter der Geschichte ist aber mal etwas „neues“ und darauf habe ich mich gefreut. Leider haben mich dann während des Lesens die durchgestrichen Sätze sehr aus dem Konzept gebracht.
Ich liebe es wenn alles seine Ordnung hat und die durchgestrichen Sätze wollte mein Kopf einfach nicht annehmen.
Was mich traurig macht, denn vielen anderen gefällt die Reihe und die Geschichte von Juliette. Irgendwie will man dann doch wissen wie die Geschichte weitergeht, aber der Reiz weiterzuleiten war für mich einfach zu gering.
Sonderlich viel passiert im Buch auch nicht, wenn es dann mal spannend wurde war es dass auch, aber leider flachte dies schnell wieder ab.
Die Liebesgeschichte, welche wichtig für das Buch ist, zwischen Adam und Juliette passiert mir auch etwas zu schnell, am Anfang hat sich alles doch etwas gezogen und plötzlich ging es sehr rasant zu.

Ich schätze entweder man liebt das Buch oder es ist nicht seins und bei mir trifft leider das letzte zu.
Deshalb rate ich, besonders bei diesem Buch, zuerst die Leseprobe zu lesen bevor man es sich kauft.

Klappentext:
Ihr Leben lang war Juliette einsam, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Doch Juliette beschließt zu kämpfen – gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. An ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich unaufhaltsam hingezogen fühlt. Ihn zu berühren ist ihr sehnlichster Wunsch – und ihre größte Furcht …

*unbezahlte Werbung – Rezensionsexemplar* 
Die mit Sternchen * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn Sie darüber Einkaufen bekommen wir eine Vermittlerprovision, für Sie entstehen keine Nachteile oder Mehrkosten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s