Rezension – Wyvern- Das Streben des Jägers von Veronika Serwotka

Rezension – Wyvern- Das Streben des Jägers von Veronika Serwotka
ISBN: 9783946172956
Umfang: 320 Seiten
Verlag: Eisermann Verlag
Erscheinungsdatum: 15.05.2017
Band 1 der Reihe „Wyvern“
Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Büchersterne.

Bewertung: 5 von 5.

Buch kaufen
Amazon* ~ https://amzn.to/2OCAOTp
Thaila* ~ https://tidd.ly/3eqzq0I
Bücher.de* ~ https://tidd.ly/3clS3jZ
Hugendubel* ~ https://tidd.ly/3cczSx2

Khaled spähte durch das flache Kronendach zu den weich gezeichneten Wolken eines hellen Himmels hinauf und zog die Brauen zusammen.

Für dieses Buch habe ich mir Zeit gelassen.
Ich habe immer wieder ein paar Seiten gelesen und ich habe es sehr genossen.
Normalerweise bin ich eher ein Schnellleser, aber das hat sich für dieses Buch einfach falsch angefühlt.
Trotzdem kam es mir vor, als hätte ich das Buch ganz schnell gelesen.
Ich habe mich riesig gefreut, als ich in eine neue Fantasywelt eintauchen durfte und wieder sind die Drachen dabei an meiner Seite.
Vorweg möchte ich sagen, dass Quirin ja mal „ober cool“ ist. Ich glaube nicht, dass ich in seinem Alter so mutig gewesen wäre.
Ich bin sehr gut in das Buch hineingekommen.
Der Prolog ist eine Sichtweise auf die Welt, die mir sehr geholfen hat alles noch ein bisschen besser zu verstehen.
Für mich wurde beim lesen deutlich, dass die Protagonisten sehr schön ausgearbeitet waren und ich mir alle sehr gut vorstellen konnte.
Durch den tollen Schreibstil war es nicht als würde ich lesen, es wirkte alles eher als würde ich einen Film schauen und so etwas liebe ich.
Das Buch „Wyvern- Das Streben des Jägers“ von Veronika Serwotka bekommt von mir 4,5 von 5 Büchersterne.
Die Geschichte ist erst der Anfang einer Reihe und ich freue mich jetzt schon wenn ich in Zukunft auch die anderen Teile lesen werde.
Wenn du Fantasy magst, gerne in neue Welten eintauchst und Drachen liebst, dann bist du hier genau richtig.
Das Buch bekommt von mir eine klare Leseempfehlung.
Ich wünsche euch allen ganz viel Spaß beim Lesen.

»Du hast sicherlich schon von den Reitern gehört?«
»Gerüchte, ja. Blutreiter vom Roten Gebirge. Menschen, die ihre Seelen der Wilden Jagd verkauft haben, derer sie nun dienen. Schauermärchen.«
»Ganz und gar nicht. Wie so oft versteckt sich die Wahrheit in einer Hülle aus Hirngespinsten und Legenden.«

Der unehrenhafte Tod Jergan van Cohens liegt lange zurück. Sein Zögern, einen Blutreiter zu töten, wurde ihm im Kampf gegen dessen Wyvern zum Verhängnis. 
Tarik verschreibt sein Leben dem Ziel, den Namen seines Vaters reinzuwaschen. Als Jäger will er sich und seinen zehnjährigen Bruder Quirin aus den Armenvierteln Canthars herausbringen – doch obwohl er zu den besten Schülern der Akademie gehört, will ihm die Kommission die Zulassung zur letzten Prüfung erneut verweigern. 
Sein Mentor Khaled setzt sich für ihn ein, doch da verstößt Quirin gegen eines der strengsten Gesetze der Stadt. Er versteckt das Ei eines Wyvern in einer Grotte. 
Und die geflügelte Echse schlüpft.

*unbezahlte Werbung – Rezensionsexemplar* 
Die mit Sternchen * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn Sie darüber Einkaufen bekommen wir eine Vermittlerprovision, für Sie entstehen keine Nachteile oder Mehrkosten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s