Rezension – Sleepless in Manhattan von Vi Keeland und Penelope Ward

Rezension – Sleepless in Manhattan von Vi Keeland und Penelope Ward
ISBN: 9783736315402
Umfang: 352 Seiten
Verlag: LYX
Erscheinungsdatum: 25.06.2021
Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Büchersterne.

Bewertung: 4 von 5.

Buch kaufen
Amazon* ~ https://amzn.to/3ylHqXT
Thaila* ~ https://tidd.ly/3Ao3FxS
Genialokal* ~ https://tidd.ly/3wd45nN
Bücher.de* ~ https://tidd.ly/2TwJIV3
Hugendubel* ~ https://tidd.ly/3h9GfET

Der Artikel für diese Woche war kein Problem.

Mit der Geschichte hatte ich ein paar kleine Probleme, schlussendlich hat sie mir aber gut gefallen.
Das Buch habe ich als Teil einer Leserunde gelesen, dadurch war das Buch in drei Teile unterteilt.
Teil 1 habe ich geliebt, Teil 2 war schon etwas schwächer und Teil 3 hat mir auch gefallen, fand ich persönlich aber am schwächsten.
Ich dachte, irgendetwas gravierendes wird im letzten Drittel noch passieren. Das hat mich dann enttäuscht, da es doch sehr viele Zufälle waren. So viele Zufälle, dass ich es schon störend und nicht mehr „natürlich“ fand.
Den Schreibstil des Autorenduos Vi Keeland und Penelope Ward hat mir wieder durchgehend gut gefallen.
Auf weitere Bücher der Autoren freue ich mich schon riesig.
Von mir bekommt das Buch „Sleepless in Manhattan“ 4 von 5 Büchersterne.
Die Idee und den Anfang fand ich gut, ab der Mitte hat es etwas geschwächelt. 
Ich sehe mich aber schon wie ich das Buch in der Zukunft wieder lesen werde.
Schade fand ich irgendwie auch, dass so wenig passiert ist, wenn auch nur gefühlt. Das Buch hat so viele Seiten und am Anfang passiert auch Handlungbedingt echt viel. Zum Ende hin kommt es mir vor, als wäre es immer weniger, das passiert, es dreht sich alles nur noch um ein Thema.
Der Schluss finde ich gut und offene Fragen sind auch nicht zurück geblieben.
Von mir bekommt das Buch eine Leseempfehlung für alle Personen, die auch die Leseprobe mögen. Wer hier schon Probleme hat, wird mit dem Buch wahrscheinlich nicht warm werde.
Ich wünsche euch allen ganz viel Spaß beim Lesen.

Dieses Buch habe ich als Teil einer Leserunde gelesen. Die nächsten Abschnitte enthalten somit Spoiler zum ganzen Buch!

Teil 1:
Die Leseprobe habe ich ja schon für die Bewerbung gelesen und da ich sie immer noch sehr prägnant im Kopf habe, habe ich dieses Mal die Seiten übersprungen. Ich konnte mich an alles noch erinnern, fast so als hätte ich es ganz neu gelesen. Das ist für mich immer ein sehr gutes Zeichen.
Ich musste mich regelrecht zwingen nicht schon früher anzufangen. Deshalb danke, dass das EBook dieses Mal so knapp kam.
Zum Cover muss ich auch sagen, dass es direkt meinen Blick eingefangen hat. Es wirkt zwar eher schlicht und im normalen New Adult Style, aber irgendetwas hat es, was mich fasziniert.
Als ich gelesen habe, dass Vi Keeland und Penelope Ward ein neues Buch rausbringen, habe ich mich riesig gefreut.
Mein letztes Buch des Autorenduos war „The Story of a Love Song“.
Deshalb kann ich allein nach dem ersten Abschnitt schon sagen, ich liebe diesen Schreibstil. Ich hatte für eine kurze Zeit wieder sehr viel Spaß beim lesen und das ist das wichtigste.
Mir hat das Buch damals sehr gut gefallen und direkt am Anfang des Buches „Sleepless in Manhatten“ sind mir ein paar Parallelen aufgefallen.
In beiden Bücher startet alles mit einer Brieffreunschaft.
Den Weihnachtsmann Service den Sadie anbietet finde ich ja mal traumhaft. Auch dass sie dann auf die Briefe von Birdie „antwortet“ und ein paar kleine Geschenke kauft.
Ich habe keine Ahnung wie sich diese Geschichte weiter entwickeln wird.
Sadie taucht einfach auf der Matte von Birdie und ihrem Dad auf und wird Hundetrainerin. So abgebrüht könnte ich niemals sein.
Die Eintrittskarten für das Fahrgeschäft werden auch direkt benutzt und so geht ein weiterer Wunsch in Erfüllung. Ich dachte ja irgendwie, dass sie das erst ganz am Ende der Geschichte machen werden.
Die Geschichte von Birdie ist traurig, gleichzeitig kommt sie allein durch ihre Briefe so unglaublich stark rüber.
Ich möchte sie jetzt einfach nur noch persönlich, im echten Leben kennen lernen.
Bei den Trainings ist Sadie auch schon aufgeflogen. Deshalb hat sie Sebastian eine lange Email geschrieben und alles erklärt.
Ich bin sehr gespannt auf die Reaktion von Sebastian, wie er auf die Weihnachtsmannaktion reagiert.
Von ihm weiß ich bisher noch gar nicht so viel, deshalb kann ich mir auch noch nicht wirklich etwas dazu sagen, nur bisher wirkt er wie ein Superdad.
Am liebsten würde ich direkt weiterlesen, ich weiß gar nicht, wie ich es aushalten soll, bis ich es auch darf.
Ich kann jetzt schon sagen, dass meine Gedanken gefesselt sind und das Buch so schnell nicht wieder vergessen werden.

Teil 2:
Jetzt habe ich einfach vergessen weiter zu lesen. 
Das ist mir ja auch noch nie passiert.
Jetzt hole ich gleich mal wieder auf.
Den zweiten Teil fand ich etwas schwächer als den ersten Teil. Trotzdem bin ich dann nur so durch die Seiten geflogen.
Sadie und Sebastian haben sich wieder vertragen und sie sind jetzt auch offiziell zusammen! Das ging auch relativ schnell über die Bühne
Ein Date hatten sie auch schon, ich wäre vielleicht in ein anderen Restaurant gegangen, aber nah gut.
Ich kann gar nicht sagen was mich gestört hat, nur war es irgendwas.
Im ersten Abschnitt hat man noch am Alltagsleben teilgenommen, im zweiten Teil hat sich alles dann eher nur noch um die ganz wichtigen Szenen gedreht.
Sadie gibt zum Schluss auch leicht ihre Date-Reihe auf. Das finde ich toll, so wird nochmal deutlich wie wichtig auch ihr die Beziehung ist.
Die Aktion mit der Tante war auch witzig, da musste ich direkt grinsen.
Ich habe keine Ahnung was jetzt zum Schluss noch passieren soll. Irgendwas wird schon noch passieren.
Ein bisschen bin ich auch gespannt wie Birdie reagieren wird, auf die „neue“ Freundin.
Ich hoffe ja sehr dass sie alle zusammen einmal noch ins Restaurant essen gehen.
Jetzt darf ich auch schon direkt weiterlesen, das mache ich dann auch, freue mich und bin gespannt.

Teil 3:
Fertig!
Puh, also hier hat das Schicksal mal ordentlich gespielt.
Ich finde das Buch immer noch gut, aber eben nicht außergewöhnlich.
Das mit der Eizellenspende und dem möglichen verwandten Kind ist der einzige Höhepunkt im Buch.
Ich dachte, irgendetwas gravierendes wird im letzten Drittel noch passieren. Das hat mich dann enttäuscht, da es doch sehr viele Zufälle waren.
Den Schreibstil des Autorenduos Vi Keeland und Penelope Ward hat mir wieder durchgehend gut gefallen.
Auf weitere Bücher der Autoren freue ich mich schon riesig.
Von mir bekommt das Buch „Sleepless in Manhattan“ 4 von 5 Büchersterne.
Die Idee und den Anfang fand ich gut, ab der Mitte hat es etwas geschwächelt. 
Ich sehe mich aber schon wie ich das Buch in der Zukunft wieder lesen werde.
Schade fand ich irgendwie auch, dass so wenig passiert ist, wenn auch nur gefühlt. Das Buch hat so viele Seiten und am Anfang passiert auch Handlungbedingt echt viel. Zum Ende hin kommt es mir vor, als wäre es immer weniger, das passiert, es dreht sich nur noch um den Gentest und die Verwandtschaft.
Das Ende finde ich gut und offene Fragen sind auch nicht zurück geblieben.
Danke für die tolle Leserunde.

Ihre Liebesgeschichte beginnt mit einem Brief …
… einem Brief von einem kleinen Mädchen, das sich eine Freundin für seinen Vater wünscht. Sebastian Maxwell hat vor einigen Jahren seine Frau verloren und erzieht seine zehnjährige Tochter Birdie nun allein. Als die Fremde an seiner Haustür auftaucht, denkt er nicht an die Liebe. Doch nach einem Blick in ihre blauen Augen schlägt sein Herz schneller, und er beginnt das erste Mal seit Langem an ein neues Glück zu glauben. Aber dann muss er feststellen, dass alles auf einer Lüge basiert …

*unbezahlte Werbung – Rezensionsexemplar* 
Die mit Sternchen * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn Sie darüber Einkaufen bekommen wir eine Vermittlerprovision, für Sie entstehen keine Nachteile oder Mehrkosten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s